Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

28.03.2018 – 13:13

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 180328 - 306 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Versuchter Raub

Frankfurt (ots)

(fue) Eine 53-jährige Frau war am Dienstag, den 27. März 2018, gegen 07.40 Uhr, im Frankfurter Hauptbahnhof in der Gleisunterführung in Richtung des Nachtausganges zur Mannheimer Straße unterwegs. Als sie die Treppe zum Gleis 1 benutzte, lief ein bislang unbekannter Täter an ihr vorbei und riss an der Handtasche, welche sie über der linken Schulter trug. Die Geschädigte hielt am Trageriemen der Tasche fest und wurde nun mitgerissen und gegen einen Dachpfeiler geschleudert. Als der Täter weitere Personen wahrnahm, ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete in Richtung der Karlsruher Straße. Die Geschädigte trug starke Schmerzen an der Hüfte und am rechten Arm davon.

Der Täter wird beschrieben als 20-25 Jahre alt und etwa 180 cm groß. Hagere Gestalt, südländisches Äußeres, schwarze, leicht gelockte Haare und schwarzer Bart. Trug eine schwarze Jacke mit weißer Kapuze, eine dunkle Hose, braune Schuhe und einen Rucksack

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main