Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021017 - 1077 Sachsenhausen: Raubopfer erlitt Schädelbruch.

    Frankfurt (ots) - Am Donnerstag, dem 17.10.2002, kurz vor 02.00 Uhr, erschien auf dem 8. Polizeirevier ein 27-jähriger Albaner und zeigte einen schweren Straßenraub an. Nach kurzer Anhörung wurde der verletzte Mann durch einen Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus verbracht; bei der Untersuchung wurde ein Schädelbruch diagnostiziert. Nach den bisherigen Erkenntnissen dürfte der Tatort im Sachsenhäuser Landwehrweg, im Bereich der Hausnummern 307 - 311, gewesen sein. Der Geschädigte war am Mittwoch, 16.10.2002, gegen 22.45 Uhr, zu Fuß im dortigen Bereich unterwegs, als er mit mehreren Schlägen eines stumpfen Gegenstandes zu Boden geschlagen wurde. Er verlor das Bewusstsein und kam erst gegen 01.45 Uhr wieder zu sich. Geraubt wurde seine Geldbörse mit ca. 150.- Euro sowie sein Pass. Nach seiner Erinnerung sollen es mindestens zwei Täter - die nicht näher beschrieben werden können - gewesen sein.

  Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen können oder verdächtige Beobachtungen vor oder nach der Tat im Bereich der Darmstädter Landstraße / Sachsenhäuser Landwehrweg gemacht haben. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst: 069/755-54210 oder jede andere Polizeidienststelle. (Manfred Vonhausen/-82112).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: