Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

25.10.2017 – 12:41

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 171025 - 1149 Hinweise der Frankfurter Polizei zum "36. Mainova Frankfurt Marathon" am 29.10.2017 im hiesigen Stadtgebiet

Frankfurt (ots)

Der "36. Mainova Frankfurt Marathon 2017" wird um 10:00 Uhr mit dem Startschuss des ersten Rennfeldes beginnen. Danach folgen weitere Starts für den Staffel-Marathon um 10:35 Uhr und den "Mini-Marathon" um 11:00 Uhr.

Der Start für alle Teilnehmer befindet sich in der Friedrich-Ebert-Anlage. Das Ziel ist die Frankfurter Festhalle auf dem Messegelände.

Anlässlich der Veranstaltung werden zahlreiche Straßen im Stadtkern von Frankfurt am Main, in Sachsenhausen, Niederrad, Goldstein, Schwanheim, Nied, Höchst und im Gallus für den Fahrzeugverkehr temporär in der Zeit von 07:00 Uhr - 16:30 Uhr gesperrt sein. Die Hansaallee sowie die Eschersheimer Landstraße werden aufgrund des Laufkurses bereits an der Miquelallee gesperrt.

Durch die große Anzahl eingerichteter Verkehrssperren kommt es im innerstädtischen Bereich zu nicht unerheblichen Verkehrsbehinderungen. Beachten Sie als Verkehrsteilnehmer zur Erreichung wichtiger Ziele in und um Frankfurt deshalb folgende Hinweise und Anfahrtsempfehlungen:

Hauptbahnhof

Aus Richtung Süden: BAB 5 über die AS Ffm-Niederrad zur Friedensbrücke - Baseler Platz - Gutleutstraße - Hafenstraße - Mannheimer Straße.

Aus Richtung Norden: BAB 5 über AS Ffm-Westhafen - Gutleutstraße - Hafenstraße - Mannheimer Straße

Uni - Klinik

Aus Richtung Süden: BAB 5 über AS Ffm-Niederrad - Schwanheimer Ufer

Aus Richtung Norden: BAB 5, AS Ffm-Westhafen - Gutleutstraße - Friedensbrücke - Theodor-Stern-Kai

Krankenhaus Sachsenhausen

Die Erreichbarkeit des Krankenhauses Sachsenhausen unterliegt geringen Behinderungen. Es kann über die Walter-Kolb-Straße - Schifferstraße - Schulstraße erreicht werden.

Flughafen

Alleenring zur BAB 661 Richtung Offenbacher Kreuz, ab dort BAB 3 und B 43. Alternativ vom Alleenring zur BAB 5 Richtung Darmstadt.

Die Anfahrt zum Flughafen aus Richtung Höchst über die Schwanheimer Brücke ist nicht möglich, da die Schwanheimer Brücke in Richtung Süden voll gesperrt ist.

Fahrtziel Innenstadt

Parken Sie ihre Fahrzeuge möglichst außerhalb der Innenstadt und nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel (U- und S-Bahnen). Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, kann die Innenstadt aus Richtung Norden über die BAB 661 und die Friedberger Landstraße in Richtung Innenstadt, aus Richtung Osten ohne Behinderungen, aus Richtung Süden über die Darmstädter Landstraße - Flößerbrücke zum Anlagenring oder von der BAB 3 kommend, AS Ffm-Süd - Oberforsthaus - Kennedyallee - Gartenstraße - Walter-Kolb-Straße - Sachsenhäuser Ufer - Gerbermühlstraße - Osthafenbrücke - Hanauer Landstraße sowie aus Richtung Westen über die BAB 66 - AS Miquelallee - Adickesallee - Friedberger Landstraße oder über die BAB 5, AS Ffm - Westhafen - Gutleutstraße - Wilhelm- Leuschner-Straße - Theatertunnel - Berliner Straße - südlicher Innenstadtbereich, erreicht werden.

Besonderheit für Anwohner der Hellerhof-Siedlung

Durch die Sperrmaßnahmen ist es den Anwohnern der Hellerhof-Siedlung nicht möglich, diese in Richtung Süden zu verlassen. Aus diesem Grunde erfolgt die Umleitung des Verkehrs in alle Richtungen über die Eppenhainer Straße und die Europaallee in Richtung Westen (Europaallee - Römerhof).

Die Alte Brücke ist in der Zeit von 09:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr nicht befahrbar.

Die Verkehrsteilnehmer müssen längere Fahrtzeiten und Umwege einkalkulieren, um die Innenstadt im genannten Zeitraum erreichen bzw. verlassen zu können. Es wird empfohlen öffentliche Verkehrsmittel, insbesondere S- und U-Bahnen zu nutzen.

Die einschränkenden Verkehrsmaßnahmen werden in den einzelnen Bereichen in etwa wie folgt aufgehoben:

   -	Westend: ca. 11:30 Uhr -	Alleenring: ca. 12:15 Uhr -	
Sachsenhausen: ca. 13:00 Uhr -	Niederrad, Goldstein, Schwanheim: ca. 
14:00 Uhr -	Nied, Höchst: ca. 14:45 Uhr -	Gallus, Frankenallee: ca. 
16:00 Uhr -	Europaviertel: ca. 16:15 Uhr -	 Innenstadt: ca. 16:30 Uhr 

Durch sich anschließende Abbau- und Reinigungsarbeiten kann es zu Zeitverschiebungen kommen. Um weder den öffentlichen Verkehr über Gebühr zu belasten, noch die Sicherheit der Läufer zu gefährden, wird an alle Verkehrsteilnehmer appelliert, den Umleitungsbeschilderungen und Sperrmaßnahmen, den Hinweisen der Verkehrshelfer und Ordner sowie den Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten unbedingt Folge zu leisten. Bitte sehen Sie deshalb vom Einsatz Ihres Navigationsgerätes ab.

Weitere Informationen finden sie unter www.mainziel.de.

S-Bahnen und U-Bahnen können ungehindert verkehren und werden teilweise durch zusätzliche Fahrten ergänzt. Zahlreiche Straßenbahn- und Buslinien müssen hingegen unterbrochen werden. Dazu wurde vom RMV ein Servicetelefon eingerichtet. Unter der Telefonnummer 069-24 24 80 24 (täglich rund um die Uhr) werden Informationen zu aktuellen Sperrungen gegeben. Weiterhin werden unter www.traffiQ.de über die Internet-Fahrplanauskunft Informationen gegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung