Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 170619 - 838 Frankfurt-Innenstadt: Wechselgeldschwindel

Frankfurt (ots) - (mc) Gestern Nachmittag fiel ein Mitarbeiter eines Geschäfts auf der Freßgass' einem Schwindel zum Opfer.

Gegen 16.10 Uhr betrat ein mutmaßlicher Betrüger den Verkaufsraum und bat den Mitarbeiter an der Kasse Geld zu wechseln. 49 zehn Euro Scheine waren ihm zu viel, sodass er um einen Wechsel der Stückelung bat. Während des Austauschs wurde der Mitarbeiter von ihm abgelenkt und auch ein möglicher zweiter Täter störte die Handlung. Im Endeffekt wurde der gutgläubige Mitarbeiter um mehrere hundert Euro betrogen.

Der Schwindler wird wie folgt beschrieben:

Männlich, südländisches Erscheinungsbild, ca. 180 cm groß, ca. 50 Jahre alt, rasierte graue Haare und bekleidet mit einer Brille, giftgrünem T-Shirt mit drei Streifen auf den Schultern, einer kurzen schwarzen Hose, schwarzweißen Sneakern mit roten Akzenten und einer schwarzen Umhängetasche.

Sein vermeintlicher Komplize wird beschrieben:

Männlich, ca. 185 cm groß, glattes, braunes und nach vorne gekämmtes Haar, dunkelblaues T-Shirt, hellblaue Hose, schwarze Sneaker der Marke Adidas.Führte eine schwarze Ledertasche mit sich.

Zeugen werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069-75553111 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: