Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020801 - 0816 Innenstadt: Filialleiter entlarvte Betrüger. (4 von 6)

        Frankfurt (ots) - Weil ein junger Mann sich bei einer
Kontoeröffnung mit einem  griechischen Reisepaß auswies, seinem
äußeren Erscheinungsbild aber  eher ein Jugoslawe zu sein schien,
schöpfte Mitte Juli 2002 der  Filialleiter eines Kreditinstitutes
auf der Zeil Verdacht. Der  mutmaßlich "faule Kunde" hatte zudem bei
der Kontoeröffnung auch  gleich einen Kredit in Höhe von 4.000,-
Euro beantragt.

  Als er am 30.7.2002 erwartungsfroh die Bankfiliale betrat, um den   gewünschten Betrag in Empfang zu nehmen, warteten bereits   Zivilfahnder auf ihn. Der "Riecher" des Filialleiters hatte sich als richtig erwiesen, denn es stellte sich heraus, daß der griechische   Paß eine Fälschung war ("Habe ich für 2.000,-Euro gekauft!") und es   sich bei dem "Paßinhaber" tatsächlich um einen Jugoslawen (24)   handelte. Er war bereits wegen Körperverletzung, Bedrohung,   Unterschlagung, Urkundenfälschung, Ladendiebstahl und Verstoß gegen   das Waffengesetz in Erscheinung getreten und räumte nach Feststellung  seiner wahren Identität die betrügerische Kontoeröffnung ein. Dabei  gestand er auch gleich noch, mit dem falschen Dokument ein weiteres  Konto eröffnet sowie einen Handyvertrag abgeschlossen zu haben. In  diesem Zusammenhang kam alsbald heraus, daß das zweite Konto bereits  mit rund 3.000,.-Euro durch ihn belastet war, unter anderem um einen  Kroatien-Urlaub zu bezahlen, für den er sich eigens einen  BMW-Geländewagen X5 gemietet hatte.

Der bei seinen Eltern in Frankfurt wohnende arbeitslose 24-jährige wurde nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen in Ermangelung von Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt.   (Manfred Feist/-82117)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: