Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 170721 - 807 Gemeinsame Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main und des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main

Frankfurt (ots) - (ka) Eine Zollkontrolle des Hauptzollamts Darmstadt am Rasthof Medenbach-West an der Bundesautobahn A3 führte dazu, dass ein Drogenkurier aufflog.

Der 32-Jährige war am frühen Montagabend mit seinem Auto in Richtung Frankfurt unterwegs, als er von den Zollbeamten angehalten wurde. Bei der Durchsuchung seines Wagens fanden die Beamten zwei Plastikbeutel mit jeweils fünf Kilogramm Marihuana.

Beamte der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main und dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main übernahmen sodann die Ermittlungen und stellten die Drogen sicher. Nach ersten Erkenntnissen war der Mann als Drogenkurier unterwegs. Die Handschellen klickten noch am Rasthof Medenbach und aktuell befindet sich der 32-Jährige, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wiesbaden, in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: