Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 170719 - 792 Frankfurt-Rödelheim: Schwerer Verkehrsunfall zwischen PKW und Fußgänger

Frankfurt (ots) - (dwe) Am Dienstag, den 18. Juli 2017, gegen 17:30 Uhr, kam es in der Westerbachstraße 60 zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fußgänger.

Gegen 17:30 fuhr ein 61-Jähriger mit seinem Mercedes die Westerbachstraße aus Richtung Sossenheim kommend in Richtung Rödelheim auf dem linken von zwei Fahrstreifen. Im selben Moment stieg ein 21-jähriger Mann an der Bushaltestelle "Gaugrafenstraße" aus und wollte hinter dem Bus die Straße überqueren. Ein anderer Autofahrer, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, sah den Fußgänger und konnte noch rechtzeitig bremsen. Der Mercedesfahrer auf dem linken Fahrstreifen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den 21-Jährigen mit der rechten Fahrzeugseite. Durch den Aufprall schleuderte der Fußgänger auf die Fahrbahn und wurde dabei schwer verletzt. Der PKW-Fahrer blieb unverletzt.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass beide Unfallbeteiligten unter hohem Alkoholeinfluss standen. Der Autofahrer hatte einen Wert von knapp zwei und der Fußgänger von mehr als 2,5 Promille.

Die Ermittlungen im Hinblick auf die genaue Unfallursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: