Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

18.09.2016 – 13:16

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160918 - 853 Frankfurt-Sachsenhausen: Goldkettenraub

Frankfurt (ots)

(mc) Am Freitag, den 16. September 2016, kam es vormittags in der Straße Großer Hasenpfad zu einem Goldkettenraub zum Nachteil einer älteren Dame.

Die 82-jährige Frau befand sich auf der Treppe vom Mittleren Hasenpfad zum Großen Hasenpfad, als der Räuber sie von hinten anrempelte und damit zu Boden warf. Der Täter beugte sich zu dem auf dem Boden liegenden Opfer herunter und riss die Goldkette vom Hals. Im Anschluss rannte der jugendliche Mann mit dem Raubgut im Wert von mehreren hundert Euro davon.

Die ältere Dame erlitt eine Platzwunde am Kopf, als sie zu Boden stürzte und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Männlich, jugendlicher Südländer, schwarze Haare, schlanke Statur und war bekleidet mit einem dunklen Pullover und einer hellen Hose.

Die Kriminalpolizei Frankfurt bittet sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 069/755-53111 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell