Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

11.08.2016 – 13:42

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160811 - 686 Frankfurt-Kalbach/Riedberg: Verkehrskontrolle endet mit zwei Festnahmen

Frankfurt (ots)

(va) Wegen Hehlerei, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Roller- und Handydiebstahls müssen sich zukünftig zwei Jugendliche vor Gericht verantworten.

Zivilfahnder kontrollierten am Mittwoch, den 10.08.16 gegen 23.00 Uhr, einen 15-Jährigen, der auf einem geklauten Roller die Straße Zur Kalbacher Höhe in Richtung Marie-Curie-Straße unterwegs war. Dieser gab an, dass nicht er, sondern sein 17-jähriger Kumpel das Zweirad vor eineinhalb Wochen in Steinbach am Taunus entwendet habe. Zum Beweis bestellte er den Kumpel zur Kontrollstelle. Tatsächlich gab sein Freund den Rollerdiebstahl zu. Zudem fanden die Zivilfahnder bei ihm noch ein geklautes Handy. Das hatte er einem Klassenkameraden auf der Klassenfahrt in Köln Anfang Juli 2016 gestohlen.

Bei dem 15-jährigen Rollerfahrer entdeckten die Zivilfahnder dann noch mehrere Gramm Haschisch und eine Tablette Ecstasy.

Das Kleinkraftrad, das Handy und die Drogen stellten die Zivilbeamten sicher. Die Erziehungsberechtigten durften die Jugendlichen nach den polizeilichen Maßnahmen mit nach Hause nehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung