Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

20.07.2016 – 13:35

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160720 - 625 Frankfurt-Sachsenhausen: Opel Zafira prallt gegen Laterne - Zwei Schwerverletzte

POL-F: 160720 - 625 Frankfurt-Sachsenhausen: Opel Zafira prallt gegen Laterne - Zwei Schwerverletzte
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt (ots)

(va) Ein Bild der Verwüstung hinterließ heute Nacht ein betrunkener Opelfahrer auf der Babenhäuser Landstraße, indem er mit seinem Zafira gegen einen Laternenmasten prallte.

Zwei Insassen wurden dabei schwer verletzt.

Gegen 02.40 Uhr fuhr ein 22-jähriger Heusenstammer mit seinem 22-jährigen Freund die Babenhäuser Straße aus Offenbach am Main kommend stadteinwärts. In Höhe der Buswendeschleife überfuhr er plötzlich einen Grünstreifen, schleuderte anschließend über die Fahrbahn, durchbricht dabei einen Fahrbahnteiler und prallt gegen einen Laternenmasten.

Der völlig zerstörte Pkw rutscht noch einige wenige Meter weiter und kam erst auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Beide Insassen werden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Feuerwehr musste sie mit einer Rettungsschere aus dem Unfallfahrzeug herausschneiden. Beide wurden zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 13.000 Euro. Der Zafira und die Laterne wurden durch den Aufprall total beschädigt. Bei dem 22-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Unfallursache wird nun von der Polizei ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung