PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

08.06.2016 – 14:01

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160608 - 482 Frankfurt-Innenstadt: Auseinandersetzung führt zu größerem Polizeieinsatz

Frankfurt (ots)

(we) Am Dienstagabend kam es in der Allerheiligenstraße zwischen mindestens zwei Personen zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung. Ein 22 Jahre alter Mann erlitt dabei eine Kopfplatzwunde und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 18.30 Uhr wurden etliche Passanten Zeugen dieser Auseinandersetzung und sahen, wie zwei Männer mit gefährlichen Gegenständen, einer Machete und einer Holzstange mit Metallkopf, aufeinander losgingen. Sie informierten die Polizei.

Eine Streife des 1. Polizeirevieres nahm einen der Täter, den 22-jährigen verletzten Algerier, auf der Zeil fest.

Der zweite Täter, ebenfalls Nordafrikaner, konnte flüchten.

Die Machete, die Stange und eine Schere, die zuvor von den Tätern versteckt wurden, konnten im Tatortbereich aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell