Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

17.07.2015 – 11:55

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 150717 - 547 Frankfurt - Bahnhofsgebiet: Überfall endet mit Kieferbruch

Frankfurt (ots)

Unvermittelt und brutal wurde am gestrigen Abend um 22.45 Uhr ein 64 Jahre alter Mann von einem unbekannten Täter in der Taunusstraße mit der Faust ins Gesicht geschlagen und anschließend seiner Geldbörse sowie Armbanduhr beraubt. Im Anschluss flüchtete der Täter und warf die Geldbörse, nachdem er das Bargeld in Höhe von 70 Euro entnommen hatte, auf die Straße. Der Geschädigte erlitt durch den Faustschlag eine Kieferfraktur und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach Angaben des Opfers handelt es sich bei dem unbekannten Täter um einen etwa 40 Jahre alten Mann mit dunkler Hautfarbe, der die Haare zum Zopf gebunden trug und mit Jeans, einem grauen Kurzarmhemd sowie weißen Turnschuhen der Marke Nike bekleidet gewesen sein soll.

Wenn Sie Hinweise zum Tatgeschehen oder zur Person des Täters geben können, setzen Sie sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst der Polizei Frankfurt unter der Telefonnummer 069/755-53111 in Verbindung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main