Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140814 - 560 Frankfurt-Höchst: Taxifahrer ausgeraubt

Frankfurt (ots) - Opfer eines Raubüberfalls wurde am frühen Donnerstagmorgen ein Frankfurter Taxifahrer.

Gegen 03.40 Uhr bestieg ein bislang unbekannter Täter zusammen mit seiner Begleiterin ein Taxi am Frankfurter Hauptbahnhof. Etwa 15 Minuten später verließ die Frau das Taxi an der Kirche in Nied, während sich der unbekannte Täter weiter in Richtung Höchst fahren ließ. In der Palleskestraße Ecke Kurmainzer Straße stieg er aus dem Taxi, ging an die Fahrertür und forderte unter Vorhalt eines Pfeffersprays mit den Worten "Geld her!" die Einnahmen des Taxifahrers. Nachdem der Taxifahrer ihm knapp einhundert Euro Bargeld gegeben hatte, sprühte der Täter ihm unvermittelt das Pfefferspray ins Gesicht und flüchtete in Richtung Stadtpark Höchst.

Zwar gelang es dem Taxifahrer sofort den Notruf der Polizei zu verständigen, jedoch blieb eine Fahndung bislang ohne Erfolg.

Gesucht wird nach einem ca. 25 Jahre alten und etwa 170 cm großen Mann, vermutlich arabischer Herkunft. Er hat dunkle Haare, trug einen Bart und war komplett dunkel gekleidet.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst (069/755 53111) entgegen.

Der 58-jährige Taxifahrer wurde bei dem Überfall leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: