Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140627 - 444 Bahnhofsviertel: 1000 Euro gestohlen

Frankfurt (ots) - Am Donnerstagmorgen gegen 8.00 Uhr wurde einem 46-Jährigen in der Taunusstraße ein Ledergürtel mit eingenähtem Geldfach entwendet.

Der Geschädigte war gerade damit beschäftigt Geld aus dem Gürtel zu holen.

Diesen Moment nutzte der Dieb, um den Gürtel aus den Hosenlaschen zu ziehen und in Richtung Hauptbahnhof zu flüchten.

Ein 56-Jähriger, der den Vorfall beobachtet hatte, nahm sofort die Verfolgung des Täters auf.

Als er den als Marokkaner beschriebenen Mann auf einer Rolltreppe einholen konnte, wurde er von diesem mit dem Ledergürtel auf den Kopf geschlagen.

Hierdurch wurde der Zeuge leicht verletzt und musste die Verfolgung abbrechen.

Der Täter ist ca. 20-25 Jahre alt, 160 cm groß und schlank. Er trug Jeans, dunkle Schuhe und eine graue Basecap.

Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 069-755 53111 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: