Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140326 - 227 Frankfurt-Rödelheim: An den Falschen geraten - Straßenräuber geht leer aus

Frankfurt (ots) - In einem seltenen Fall, welcher sich am Dienstagnachmittag in der Seelenberger Straße ereignete, ging ein Straßenräuber trotz einer Messerattacke leer aus.

Straßenalltag in Frankfurt - gesenkte Köpfe über Handys oder Tablets und vom restlichen Umfeld abgelenkt - so auch in Rödelheim.

Der von seinem iPhone abgelenkte 18-jährige Frankfurter bekam das Gerät kurzerhand aus der Hand gerissen und der Täter rannte davon. Der junge Mann setzte sofort nach und konnte ein paar Straßen weiter den mutmaßlichen Straßenräuber stellen. Der zog allerdings ein Springmesser und stach mehrfach in Richtung seines Opfers.

Mit dessen Taekwondo-Erfahrung hatte der Räuber sicher nicht gerechnet. Mit geübten Schlägen fiel das Messer zu Boden. Gleichzeitig verlor der mutmaßliche Straßenräuber das Handy. Als das Opfer sein iPhone aufhob flüchtete der Unbekannte in Richtung Hausener Weg.

Leider erschien der Geschädigte erst gegen 22.00 Uhr auf dem Revier, um Anzeige zu erstatten.

Der verhinderte Straßenräuber wird als etwa 1,75 m groß und schlank beschrieben. Er trug während des Überfalls einen weinroten Kapuzenpulli und hatte ein blaues Tuch mit weißen Mustern vor Nase und Mund gezogen. Bewaffnet war mit einem Springmesser.

Trotz des glücklichen Ausgangs im vorliegenden Fall, warnt die Polizei: Bewaffnete Täter, insbesondere mit Messer, können auf die kurze Distanz dem eigenen Körper erhebliche und folgenschwere Verletzungen zufügen. Diese stehen in keinem Verhältnis zu einem Handy oder einer Geldbörse.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: