Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130716 - 626 Autobahnkreuz Bad Homburg: Fünf Menschen, darunter drei Kinder, bei Unfall schwer verletzt

Frankfurt (ots) - Fünf zum Teil schwer verletzte Personen sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Montagabend um 18.00 Uhr am Bad Homburger Kreuz auf der Verbindung von der A 5 aus Richtung Süden kommend in Richtung der A 661 ereignete.

Ein 43-jähriger VW-Fahrer musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Eine hinter ihm fahrende Familie mit drei Kindern, konnte ihren Mazda ebenfalls noch abbremsen und schaltete das Warnblicklicht ein.

Die nachfolgenden zwei hintereinander fahrenden LKW sahen die stehenden Autos zu spät und fuhren trotz Vollbremsung auf die Fahrzeuge auf und schoben sie aufeinander.

Die 42-jährige Mitfahrerin des Mazda, ihre drei Kinder im Alter von drei, fünf und neun Jahren und ein 38 Jahre alter LKW-Fahrer wurden zum Teil schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 65.000 Euro geschätzt. Die Autobahn musste voll gesperrt werden.

(Virginie Wegner, 069- 755 82114)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: