Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130423 - 373 Bundesautobahn A661: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Am Montag, den 22. April 2013, gegen 18.30 Uhr, kam es auf der A661, kurz hinter dem Bad Homburger Kreuz, zu einem schweren Verkehrsunfall.

Zu dem genannten Zeitpunkt war ein 83-Jähriger aus Oberursel mit seinem VW Passat auf der rechten Fahrspur unterwegs in Richtung Oberursel, als ihn ein 54-Jähriger aus Hanau mit seinem Ford Fiesta auf der linken Fahrbahn überholen wollte. Aus bislang noch ungeklärter Ursache berührten sich dabei die beiden Fahrzeuge und gerieten ins Schleudern.

Während der Fiesta auf der rechten Fahrspur zum Stillstand kam, geriet der Passat frontal in die Mittelleitplanke. Der 83-Jährige musste daraufhin mit schweren Verletzungen durch den Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er stationär verblieb. Der 54-Jährige erlitt nur leichte Verletzungen.

Durch umherfliegende Trümmerteile wurde der VW Caddy eines 29-Jährigen aus Karben beschädigt, der auf der Gegenfahrbahn unterwegs war. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 31.500 EUR.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalles, sich mit der Polizeiautobahnstation Frankfurt unter der Telefonnummer 069-75546400 in Verbindung zu setzen.

(Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: