Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Brandstiftung sowie Sachbeschädigung im Schulzentrum Rankestraße

Erkrath (ots) - Samstag, 01.06.2019, 01:27 Uhr Carl-Fuhlrott-Hauptschule, Rankestraße Die Feuerwehr ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

28.05.2012 – 11:40

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120528 - 714 Innenstadt: Juweliergeschäft überfallen

Frankfurt (ots)

Ein unbekannter Täter hatte versucht am Freitagmittag gegen 13:00 Uhr ein Juweliergeschäft in der Friedensstraße zu überfallen.

Der 56-jährige Verkäufer wollte dem Unbekannten ein paar Ohrringe zeigen, als dieser unvermittelt ausholte und dem Verkäufer mit einer Pistole auf den Kopf schlug. Trotz des Angriffes leistete das Opfer Gegenwehr. Der Täter brach daraufhin sein Vorhaben ab und flüchtete aus dem Geschäft in Richtung EZB. Der 56-Jährige erlitt durch den Schlag eine leichte Verletzung am Kopf.

Schon zwei Tage zuvor hielt sich der unbekannte Mann in dem Geschäft auf und gab vor ein Paar Ohrringe kaufen zu wollen, welches er sich vom Juwelier zurücklegen ließ.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnte die Polizei eine Jacke, sowie ein Basecap des Täters in dem Geschäft sicherstellen, welche der Täter im Zuge des "Kampfgeschehens" am Tatort zurückließ.

Der Verkäufer beschrieb den Unbekannten als etwa 30-40 Jahre alt, 175-180 cm groß, hellhäutig und von normaler Statur. Er hatte kurze dunkle Haare, einen Dreitagebart und wirkte sehr ungepflegt. Der Täter trug ein weißes T-Shirt mit blauen Streifen und eine dunkle Hose. Auffällig war ein Tattoo am rechten Unterarm.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main