Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 111028 - 1279 Ostend: Widerstand

Frankfurt (ots) - Heute gegen 11.20 Uhr betrat ein 29-jähriger Frankfurter einen Supermarkt in der Hanauer Landstraße. Da gegen ihn dort ein Hausverbot besteht, wurde er von dem Filialleiter daraufhin angesprochen. Der 29-Jährige griff nun den Marktleiter an und versetzte ihm verschiedene Faustschläge. Durch Angestellte des Marktes wurde die Polizei verständigt, die den Tatverdächtigen auf dem Parkplatz des Marktes antreffen konnte. Auch den Polizeibeamten gegenüber verhielt sich der 29-Jährige äußerst aggressiv und versuchte, diese anzugreifen. Der Angriff konnte durch den Einsatz von Pfefferspray abgewehrt werden. Der Beschuldigte musste sich anschließend einer Augenspülung durch die Besatzung eines Rettungswagens unterziehen.

(Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: