Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010116 Pressemitteilungen, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010116 - 0067 Fechenheim: 85jährige Frau
überfallen und beraubt

    Von einem jüngeren Täter ist in den gestrigen Nachmittagsstunden auf der Sedanstraße in Fechenheim eine 85jährige Frau überfallen und beraubt worden. Der Täter erbeutete eine bordeauxfarbene Umhängetasche mit 90,-- DM Inhalt sowie weiterer privater Utensilien des Raubopfers.     Nach Angaben der Frau war sie gegen 15.10 Uhr auf der Sedanstraße unterwegs und wollte ihren Bruder in einem Altenheim besuchen. Sie frage den späteren Täter nach dem Weg. Dieser folgte ihr bis in die Sedanstraße, wo er sein Opfer überfiel. Die 85jährige fiel bei dem Angriff zu Boden und zog sich eine Verletzung zu. Der Unbekannte flüchtete mit seiner Beute zu Fuß in Richtung Starkenburger Straße.

    Nach Angaben der Geschädigten soll es sich bei ihm um einen etwa 18 Jahre alten und ca. 1,60 m großen, schlanken Mann gehandelt haben. Er sprach akzentfrei Deutsch und trug einen hellen, langen Mantel sowie eine helle Mütze, die er bis über die Ohren gezogen hatte. (Karlheinz Wagner/-8014)

010116 - 0068      Eckenheim:  Raub in Getränkemarkt

    Am Montag, dem 15. Januar 2001, gegen 18.30 Uhr betraten zwei bislang unbekannte Männer einen Getränkemarkt in der Karl-von-Drais-Straße. Die beiden täuschten zunächst Kaufabsicht vor und wollten eine Flasche Orangensaft mit einem 10-DM-Schein zahlen. Als der 48jährige Angestellte die Kasse öffnete, schlug ihm einer der beiden Täter mit der Faust ins Gesicht. Nachdem der Angestellte zu Boden gestürzt war, wurde er mit einem silberfarbenen Revolver bedroht und aufgefordert, hinter ein Regal zu kriechen. Unterdessen entnahm der zweite Täter der Kasse den gesamten Inhalt und beide flüchteten in Richtung der Eckenheimer Landstraße. Der 48jährige wurde leicht verletzt. Insgesamt erbeuteten die Täter einen Bargeldbetrag in Höhe von etwa 4.800,-- DM.

    Die Flüchtigen werden beschrieben als etwa 35 Jahre alt und ca. 175 cm bis 180 cm groß. Beide waren schlank, hatten eine sportliche Figur, osteuropäisches Aussehen und sprachen akzentfreies Deutsch. Der bewaffnete trug eine Bommelmütze, der andere hatte rote Haare und ein pausbäckiges Gesicht.

    Sachdienliche Hinweise erbittet die Frankfurter Polizei unter den Telefonnummern 069/755-5128 bzw. 755-5050 (Kriminaldauerdienst). (Manfred Füllhardt /-8015)

    Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr)

      

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: