Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 22.Dezember 2000

      Frankfurt (ots) - 001222 - 1646 Inbetriebnahme der ersten
hessischen Videoüberwachungsanlage in Frankfurt am Main

E R I N N E R U N G

    Heute (22.Dezember 2000) um 14.00 wird der Hessische Minister des Innern und für Sport, Volker Boffier, der Frankfurter Polizeipräsident Harald Weiss-Bolland und der Dezernent für Planung, Wirtschaft und Sicherheit, Stadtrat Edwin Schwarz, im Polizeipräsidium Frankfurt die Videoüberwachungsanlage der Konstabler Wache in Betrieb nehmen.

    Der «Startschuß» erfolgt um 14.00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Polizeipräsidiums Frankfurt, Friedrich-Ebert-Anlage 11.

    Alle interessierten Medienvertreter sind zu diesem Pressetermin herzlich eingeladen. (Franz Winkler/-8016)

    001222 - 1647 Kriftel/ Taunus.: Achtjähriger Junge angefahren - Zeugen gesucht

    Bereits am 7.12. dieses Jahres ereignete sich in Kriftel morgens gegen 07.40 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein achtjähriger Junge leicht verletzt wurde. Zur Klärung des Unfallgeschehens werden nun weitere Zeugen gesucht.     Der kleine Junge wollte gerade die Fußgängerfurt in der Kapellenstraße überqueren, als zum gleichen Zeitpunkt ein 54-jähriger Krifteler mit seinem Jeep in den Fußgängerbereich einfuhr und das Kind am rechten Bein erfaßte und verletzte. Die erlittene Prellung musste später ambulant im Kreiskrankenhaus Hofheim behandelt werden.     Obwohl der Verursacher den Unfall offensichtlich bemerkt und kurz angehalten hatte, fuhr er davon, ohne sich weiter um das Kind zu kümmern. Der Fahrer konnte jedoch später anhand des abgelesenen Kennzeichens ermittelt werden.     Zur Klärung des tatsächlichen Unfallgeschehens sucht der Zentrale Verkehrsunfalldienst bei der Polizeistation Hofheim entsprechende Zeugen, die sich unter der Tel. 06192-2079-0 melden sollten. (Jürgen Linker /-8012).

001222 - 1648    Schwalbach/ Ts.: Versuchter schwerer Raub

    Heute morgen gegen 01:15 Uhr verließen eine 40-jährige Frau und ein 39-jähriger Mann aus Frankfurt-Griesheim die Tennisgaststätte Am Erlenborn, um auf dem dortigen Fußweg entlang zu gehen. Hier traten plötzlich zwei Männer vor die beiden, wobei einer eine Pistole in der Hand hatte und die Herausgabe von Geld verlangte. Als sich der Angesprochene weigerte und das Kommen der Polizei ankündigte, flüchteten die Täter über einen Feldweg in Richtung Sulzbach, wo sie offensichtlich einen Teil ihrer Oberbekleidung wegwarfen. Die unmittelbar nach dem Vorfall eingeleitete polizeiliche Fahndung verlief ohne Erfolg. (Jürgen Linker /-8012).

001222 - 1649 Frankfurt-Sachsenhausen: Brand in Hochhaus

    Vermutlich ein glimmender Gegenstand dürfte Ursache für einen Brand in einem Müllschlucker gewesen sein, der sich am 21.12. gegen 19:00 Uhr in der Mailänder Straße ereignete.     Der Mitarbeiter einer in dem Hochhaus befindlichen Bäckerei hatte beim Einfüllen von Müll den Brand in dem Schacht bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Dadurch konnten die Flammen rasch erstickt werden, so dass «nur» Sachschaden in Höhe von rund 80.000,-- DM entstand. (Jürgen Linker /-8012).

    Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon: 06142-63319 oder 0171-8350180

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: