Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

25.05.2011 – 11:29

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 110525 - 631 Bundesautobahn A3: Schüsse auf fahrenden Pkw - Tatverdächtiger festgenommen

Frankfurt (ots)

Die Polizei in Mainz hat in den gestrigen Nachmittagsstunden einen 21 Jahre alten Mann festgenommen der beschuldigt wird, gestern gegen 16.15 Uhr auf der A 3 in Höhe der Abbiegespur zur A 661 in Richtung Oberursel vermutlich mit einer Gasdruckpistole auf ein fahrendes Auto geschossen zu haben. Glücklicherweise wurden die beiden Insassen des BMW aus Obertshausen nicht verletzt. An dem Fahrzeug entstand jedoch ein Schaden in Höhe von rund 1.000 EUR.

Nach Angaben der 21-jährigen BMW-Fahrerin war sie zur o.g. Zeit in Fahrtrichtung Köln auf der A 3 unterwegs, als sie der Beschuldigte kurz vor dem Offenbacher Kreuz mit seinem Pkw Fiat überholte. Dabei kam es zu einem Konflikt. Nach dem Überholvorgang setzte sich der 21-Jährige vor den BMW, und als die junge Frau mit ihrem Fahrzeug auf die Abbiegespur auf die A 661 wechselte, fuhr der Fiat zunächst neben den BMW, um schließlich nach hinten zu wechseln. Plötzlich habe der Beschuldigte durch das Seitenfenster auf der Fahrerseite mehrmals Schüsse auf ihr Fahrzeug abgegeben, erklärte die 21-Jährige. Sie sei danach auf den Parkplatz Buchrain gefahren und habe von dort aus die Polizei verständigt. Der Beifahrerin gelang es das Kennzeichen des Tatfahrzeuges abzulesen, so dass nach einer Halterfeststellung der 21-Jährige gegen 17.15 Uhr beim Verlassen seiner Wohnung durch Beamte der Mainzer Polizei festgenommen werden konnte. Bei einer Durchsuchung seines Pkw entdeckten die Beamten im Handschuhfach eine schwarze Gasdruckpistole, mit der 4mm Stahlkugeln verschossen werden können, ferner ein Teleskopschlagstock sowie weitere Waffen.

Am Fahrzeug der 21-Jährigen wurden Spuren von drei Geschossen festgestellt, die Lackabsplitterungen und leichte Eindellungen hervorgerufen hatten. (Karlheinz Wagner, 069-755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main