Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

01.04.2011 – 13:12

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 110401 - 390 Eschersheim: Raub in Drogeriemarkt

Frankfurt (ots)

Rund 250 Euro erbeutete in den gestrigen Mittagsstunden ein bislang unbekannter Täter bei einem bewaffneten Raubüberfall in einem Drogeriemarkt in Eschersheim.

Nach Angaben einer 46 Jahre alten Angestellten des Marktes betrat der Unbekannte gegen 12.00 Uhr das Geschäft, bedrohte sie mit einem Messer und forderte Geld. Daraufhin öffnete die Geschädigte die Ladenkasse und musste anschließend das Geld in eine mitgebrachte Plastiktüte stecken. Danach lief der Räuber mit seiner Beute aus dem Drogeriemarkt und flüchtete auf der Straße in unbekannte Richtung.

Bei dem Täter soll es sich um einen 20 bis 30 Jahre alten und ca. 170 cm großen und schlanken Mann gehandelt haben. Der Mann hatte kurze Haare und sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er mit einem dunkelblauen Trainingsanzug, der an den Ärmeln rot abgesetzt war. Ferner eine dunkelblaues Basecap. Vor Mund und Nase hatte der Täter ein schwarzes Tuch gezogen. Bewaffnet mit einem silberfarbenen etwa 30 cm langen Küchenmesser.

(Karlheinz Wagner/Tel. 069-755-82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung