Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 001203 - 1526 Flörsheim am Main: Versuchter schwerer Raub auf Postfiliale

      Frankfurt (ots) - Nachdem am Freitag, dem 02.12. die
Postfiliale in der Hospitalstraße in Flörsheim bereits
geschlossen hatte, drangen gegen 18:30 Uhr fünf bewaffnete Täter
über den Hintereingang ein und wollten das vorhandene Bargeld
rauben. Die Tat misslang.
    Zum Tatzeitpunkt befanden sich vier Postangestellte in der
Filiale. Gleichzeitig lud ein Post-Lkw-Fahrer noch Pakete an der
Laderampe von seinem Fahrzeug, als die Räuber erschienen. Eine
Angestellte wurde sofort von einem der Täter unter Vorhalt einer
Pistole dazu aufgefordert, den bereits geschlossenen Tresor zu
öffnen. Da dies jedoch auf Grund eines eingebauten
Sicherheitsmechanismusses nicht mehr möglich war, wurden alle
fünf Überfallenen in die Damentoilette gezwungen und dort
eingeschlossen. Die Täter verschwanden danach ohne Beute.

    Erst eine Stunde nach der Tat, nachdem sich die Geschädigten aus ihrem Gefängnis befreit hatten, wurde die Polizei von dem Vorfall verständigt. Die Geschädigten beschrieben die Täter als etwa 24 bis 45 Jahre alte Männer, die überwiegend Wollmützen trugen und alle mit Pistolen bewaffnet gewesen sein sollen. Einer der Räuber hatte eine Brille mit runden Gläsern auf der Nase. Ein Mittäter führte außer seiner Pistole noch einen Gummischlagstock mit sich.     Die anschließend eingeleitete Fahndung führte auf Grund eines Zeugenhinweises gegen 22.30 Uhr zum Auffinden des vermutlichen Täterfahrzeuges, eines grauen und als gestohlen gemeldeten Fiat mit Offenbacher Kennzeichen. Dieses war unter der Brücke der A 3 in Hattersheim-Eddersheim mit laufendem Motor zurückgelassen worden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (Jürgen Linker /-8044).

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: