Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

10.10.2010 – 11:34

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 101010 - 1230 Frankfurt-Rödelheim: Straßenraub

Frankfurt (ots)

Eine 20-jährige Frankfurterin wurde am frühen Samstag, um 03.00 Uhr, Opfer von zwei Straßenräubern.

Die junge Frau war nach einer privaten Feier auf dem Nachhauseweg in Richtung Frankfurter Berg, als sie in der Unterführung der Guerickestraße von zwei jungen Männern zunächst angesprochen wurde. Als sie unvermittelt weiterging erhielt sie einen Faustschlag auf die Nase und stürzte zu Boden. Am Boden liegend traten die Männer noch auf die Frau ein und entwendeten ihr schließlich aus der Handtasche einen 20-Euroschein.

Mit Verdacht auf Gehirnerschütterung, einer Nasenbeinfraktur und Unterleibschmerzen musste die junge Frau mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden.

Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bisher noch nicht zum Erfolg.

Die beiden Männer werden vom Opfer als Südländer beschrieben, beide etwa 18 bis 22 Jahre alt. Einer der Täter trug einen weißen Kapuzenpullover und eine dunkle Jogginghose. Sein Mittäter war bekleidet mit einem dunklen Oberteil und Bluejeans.

(Alexander Kießling, Tel. 069-755 82114)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell