Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

11.06.2010 – 16:40

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 100611 - 677 Frankfurt-Nordend: Raub auf Radfahrerin

Frankfurt (ots)

Am Freitag, den 11. Juni 2010, gegen 00.30 Uhr, fuhr eine 34-jährige Frau nach Dienstende mit ihrem Fahrrad durch die Eschenheimer Anlage nach Hause. Zwischen Krögerstraße und Petersstraße wurde sie von einem bislang unbekannten Mann vom Rad gestoßen und fiel zu Boden. Umgehend forderte der Täter Bargeld, welches von der Geschädigten auch ausgehändigt wurde. Trotzdem trat der Räuber der Frau noch mehrfach gegen den Kopf bzw. ins Gesicht, bevor er in Richtung der Innenstadt flüchtete. Durch den Sturz erlitt die 34-Jährige Prellungen, durch die Tritte eine Risswunde im Gesicht.

Insgesamt erbeutete der Räuber etwa 190 EUR Bargeld in Scheinen. Der Täter wird beschrieben als:

22-25 Jahre alt und türkischer oder marokkanischer Abstammung. Kurze, dunkle Haare und kräftige Statur. Sprach gebrochenes Deutsch und trug ein langärmeliges, dunkellilafarbenes Sweatshirt. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main