Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

10.01.2010 – 11:48

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 100110 - 0041 Nordend: Raubüberfall auf Apotheke

    Frankfurt (ots)

Mit einer Beute von 1.500.- Euro flüchtete ein bislang unbekannter Täter nach einem Raubüberfall auf die Holzhausen-Apotheke am vergangenen Freitag gegen 17.40 Uhr.

    Der Unbekannte hatte kurz zuvor den Verkaufsraum der Apotheke betreten und die einzig anwesende Angestellte (42) sofort mit einer Pistole bedroht. Mit den Worten: "Geld her! Geld her!" schnappte er die verängstigte Frau und schob sie hinter den Verkaufstresen. Anschließend griff er sich aus der geöffneten Kasse das Scheingeld und flüchtete danach zu Fuß in Richtung Oberweg.

    Sofortige Fahndungsmaßnahmen waren erfolglos.

    Der Räuber wird als etwa Mitte 20 und ca. 170 cm groß beschrieben. Er trug Blue Jeans, eine schwarze Winterjacke, schwarze Wollmütze und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

    (Manfred Vonhausen/-82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell