Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000622 - Pressemitteilung Teil 2, Polizeipressestelle Frankfurt/M.

      Frankfurt (ots) - 000622 - 0831 Flughafen: Postdiebe
festgenommen

    Durch Angestellte des betriebsinternen Sicherheitsdienstes der Post wurden am vergangenen Dienstagmorgen zwei Mitarbeiter im internationalen Postzentrum (IPZ) am Frankfurter Flughafen festgenommen.     Die beiden Beschuldigten, Türken im Alter von 30 und 32 Jahren, aus Frankfurt/M. bzw. Rüsselsheim, wurden dabei beobachtet, wie einer der beiden Männer bei der Abfertigung von Wert- und Einschreibesendungen Briefe aufrissen und nach Inhalten durchsuchten. Einer der beiden Beschuldigten entnahm den geöffneten Briefen Bargeld. Nach diesen Beobachtungen wurden die beiden Türken festgenommen und der zuständigen Kriminalpolizei am Flughafen übergeben.     Der 30jährige gab auf Vorhalt zu, seit längerem mehrere Postsendungen geöffnet und Bargeld entwendet zu haben. Bei seiner Festnahme führte er rund 13.300 DM sowie 600 $ in seinen Hosentaschen mit sich. Er räumte ein, auch in der zurückliegenden Zeit gleichartige Diebstähle begangen zu haben und zu Hause in einer Jacke noch 3.530 Schweizer Franken aufzubewahren. Bei der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte dieses Geld aufgefunden und sichergestellt werden. Ermittlungen zu zwei ebenfalls gefundenen Doppelbartschlüsseln, die offensichtlich zu einem Bankschließfach gehören und zu denen der Beschuldigte unzureichende Angaben machte, dauern an.     Der 32jährige bestritt jegliche Tatbeteiligung. Sowohl die Durchsuchung seiner Person als auch dessen Wohnung führte nicht zum Auffinden von Beweismitteln.     Aufgrund der Bobachtungen des Sicherheitsdienstes besteht der Verdacht, daß der 32jährige die in Betracht kommenden Briefe vorsortierte und danach an den 30jährigen weitergab.

    Da keine Haftgründe vorlagen, wurden beide Männer nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.(Karlheinz Wagner/-8014)

000622 - 0832 Kalbach: Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

    Bei einem Unfall auf der Landstraße 3019 zwischen Kalbach und Oberursel-Weißkirchen wurde am Mittwochmittag eine 70jährige Radfahrerin aus Frankfurt schwer verletzt.

    Die Frau war gegen 12.10 Uhr mit ihrem Fahrrad auf einem Feldweg unterwegs und wollte auf die Landstraße einbiegen. Dabei wurde sie von einem aus Richtung Kalbach herannahenden Motorrad, das von einem 24jährigen Mann aus Steinbach/Ts. gelenkt wurde, erfaßt. Beide Zweiradfahrer stürzten. Dabei zog sich die Frau schwere Verletzungen zu und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Motorradfahrer wurde nur leicht verletzt und bedurfte lediglich ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus.(Karlheinz Wagner/-8014)

    000622 - 0833 Schwalbach/Ts.: Siebenjähriger Junge von Auto erfaßt und schwer verletzt

    Ein siebenjähriger Junge aus Schwalbach/Ts. ist gestern Vormittag in Schwalbach von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.     Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge wollte der Bub gegen 11.30 Uhr in Höhe Haus Nr. 3 die Fahrbahn der Hessenstraße überqueren, als er von einem herannahenden Pkw erfaßt wurde. Am Steuer des Autos saß ein 70jähriger Mann aus Schwalbacht/Ts.     Das Kind wurde bei dem Unfall schwer verletzt und nach einer notärztlichen Behandlung zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht.(Karlheinz Wagner/-8014)

    Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: