Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090301 - 0253 Bockenheim: Erster Skimmingangriff auf Geldautomaten des Jahres 2009

    Frankfurt (ots) - Nach 15 sogenannten Skimmingangriffen im Jahr 2008 erfolgte nunmehr der erste dieser Art in diesem Jahr auf einen Geldautomaten in Frankfurt. Bislang gingen diesbezüglich beim zuständigen Fachkommissariat aufgrund betrügerischer Auslandsabhebungen in den Niederlanden, Bulgarien, der USA und Argentinien 25 Strafanzeigen ein. Der Gesamtschaden beläuft sich bislang auf rund 46.000 Euro. Mit dem Eingang weiterer Anzeigen und einem Anstieg der Schadenssumme muss jedoch gerechnet werden.

    Umfangreiche Ermittlungen führten zu dem Ergebnis, dass der Datenabgriff in der Zeit vom 30.01. bis 06.02. an einem Geldautomaten auf der Bockenheimer Landstraße erfolgte. Um weitere Auslandsabhebungen zu verhindern, wurde eine Sperrung aller Karten veranlasst, die im nun festgestellten Manipulationszeitraum an dem Geldautomaten eingesetzt wurden.

    Der genannte Automat war bereits im Oktober vergangenen Jahres schon einmal Ziel eines Angriffes. Seinerzeit entstand ein Schaden in Höhe von knapp 60.000 Euro. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an, ein Zusammenhang zum hier vorliegenden Fall kann aufgrund diverser Parallelen derzeit nicht ausgeschlossen werden. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: