Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090109 - 0029 Nordend: Banküberfall

    Frankfurt (ots) - Ein bisher unbekannter maskierter Mann hat heute Vormittag gegen 09.05 Uhr eine Bank in der Friedberger Landstraße Ecke Friedberger Platz überfallen und rund 15.000 Euro erbeutet. Danach flüchtete er über die Rotlintstraße und die Friedberger Landstraße.

    Er bedrohte einen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Geldes. Der Angestellte händigte ihm die Geldscheine aus, die er in einer hellen Tasche verstaute und flüchtete. Auf seinem Fluchtweg in der Rotlintstraße sowie der Friedberger Landstraße konnten in unmittelbarer Nachbarschaft vermutlich Teile seiner Bekleidung gefunden werden. Eine Überprüfung der Sachen dauert derzeit an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

    Der mutmaßliche Bankräuber wird wie folgt beschrieben:

    Etwa 1,85 bis 1,90 m groß und trug bei der Tat blonde längere Haare, vermutlich eine Perücke. Außerdem trug er einen Schal und eine dunkle Jacke. Er wird auf etwa 40 bis 50 Jahre geschätzt.

    Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise an das Raubkommissariat K 12 unter der Telefonnummer 069 - 755 51208 oder jede andere Polizeidienststelle.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: