Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

17.12.2008 – 12:27

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081217 - 1442 Dornbusch: Versuchte räuberische Erpressung

    Frankfurt (ots)

Eine Begegnung der äußerst unangenehmen Art hatte gestern Abend, gegen 20.30 Uhr, ein 72-jähriger Frankfurter in seiner Wohnung, als er sich unvermittelt einem Einbrecher gegenüber sah. Der ihm bekannte Mann - ein 51-Jähriger aus einem Nachbarhaus - drohte mit einer mitgebrachten Axt und forderte die Herausgabe von Bargeld. Zur Untermauerung seiner Forderung schlug er mehrfach mit der Axt in den Wohnzimmerschrank und verwüstete die Wohnung. Als ihm der Überfallene schließlich klar machen konnte, dass er über kein Bargeld verfüge, verließ er wieder die Wohnung.

    Er konnte wenig später von Beamten des 12. Reviers in seiner Wohnung im Nachbarhaus vorübergehend festgenommen werden, die Axt fanden die Beamten in seinem Keller. Ein später auf der Wache durchgeführter Alkotest ergab einen Wert in der Gegend von 2,00 Promille.

    Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 51-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

    (Manfred Vonhausen, Telefon 069 - 755 82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell