Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080826 - 0984 Niederrad: Jugendliche versprühen Pfefferspray in Linienbus

    Frankfurt (ots) - Am Montagabend, den 25.08.2008, gegen 18.30 Uhr versprühten nach Zeugenangaben fünf Jugendliche Pfefferspray in einem Linienbus.

    Der Bus der Linie 61 war vom Flughafen in Richtung Südbahnhof unterwegs. Die am Flughafen zugestiegenen Jugendlichen fielen zunächst im hinteren Teil des vollbesetzten Busses durch ihr   lautstarkes Verhalten auf. Kurz nach dem Einbiegen in die Schwarzwaldstraße nahm die Lautstärke erneut zu und es wurde Pfefferspray versprüht. Die übrigen Fahrgäste flüchteten in den vorderen Teil des Busses und forderten den Busfahrer zum Anhalten und Öffnen der Türen auf. Die Öffnung der Türen nutzten die Jugendlichen um in Richtung Rennbahn zu flüchten.

    Mehrere Fahrgäste klagten über Reizungen der Augen und Atemwege, jedoch setzten alle aus terminlichen Gründen ihre Wege fort. Das 10. Polizeirevier sucht diese Geschädigten.

    Die Jugendlichen werden als 17 - 20 Jahre alt beschrieben. Einer soll Farbiger, etwa 1,75 m groß und schlank, mit gelbem T-Shirt bekleidet gewesen sein. Ein zweiter wird als Südländer, etwa 1,75 m groß, schlank und mit roter Lederjacke bekleidet beschrieben. Zu den übrigen drei Tätern gibt es nur den Hinweis, dass sie schlank sind.

    Das 10. Polizeirevier bittet Zeugen und auch Geschädigte sich unter Telefon 069 - 755 11000 zu melden. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: