Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080117 - 0074 Sachsenhausen: Rentner verliert EC-Karte - Supermarktkassierer bediente sich

    Frankfurt (ots) - Eine wohl besonders verwerfliche Art von Betrug ist einem 70-jährigen Frankfurter widerfahren. So fiel dem durch seine Parkinsonkrankheit angeschlagenen Rentner unbemerkt an der Kasse eines Supermarktes sein Mäppchen samt EC-Karte auf den Boden. Dies wiederum hatte der Kassierer gesehen und jedoch, anstatt es dem betagten Herrn zurück zu geben, in die eigene Tasche gesteckt.

    Mit der EC-Karte wurde in den folgenden Tagen vom Konto des Rentners 1.612 Euro abgehoben. Dieser Schaden hat dem Rentner aufgrund seiner eher bescheidenen Einkommenssituation richtig wehgetan.

    Ein vager Verdacht des Rentners gegen den Kassierer konnte durch verschiedene verdeckte Ermittlungen erhärtet werden. Schließlich führte die Auswertung von Überwachungsfotos zweier Geldautomaten zur zweifelsfreien Identifizierung des Kassierers. Dabei handelt es sich um einen 22-jährigen aus Marokko stammenden Mann. Er wurde gestern an seinem Arbeitsplatz vorläufig festgenommen. Nach anfänglichem hartnäckigem Leugnen räumte er die Unterschlagung der EC-Karte und die anschließenden betrügerischen Geldabhebungen ein. Als Motiv gab er seine Verschuldung an. Von Wiedergutmachung - keine Rede.

    Nach seiner Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung wurde er nach Hause entlassen. Dies sollte nicht die einzige Entlassung an diesem Tag sein. Die völlig überraschte Geschäftsleitung der betroffenen Supermarktkette reagierte sofort: Fristlose Entlassung. (André Sturmeit, 069 - 755 82112)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: