Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080117 - 0073 Höchst: Zwei Gesuchte verhaftet

    Frankfurt (ots) - Uniformierte und zivile Beamte des 17. Reviers führten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Raum Ffm-Höchst Gaststättenkontrollen durch.

    Als sie kurz vor Mitternacht die Besucher eines Internet-Cafes in der Ludwigshafener Straße überprüften, versuchte einer von ihnen zu flüchten. Zivilfahnder konnten den Mann jedoch sofort stoppen. Bei seiner Überprüfung kam schnell der Grund seines Fluchtversuches heraus: gegen ihn lag ein aktueller Haftbefehl zur Strafvollstreckung vor. Der 33-jährige Slowene war nach polizeilichen Erkenntnissen bereits mehrfach wegen diverser Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten.

    Ebenso wie ihm erging es einem 29-jährigen Serben, der sich auch als Gast im Internet-Cafe aufgehalten hatte. Gegen ihn lag ein internationaler Haftbefehl aus Serbien zur Strafvollstreckung vor. Weil er sich zudem mit einem gefälschten Führerschein ausgewiesen hatte und die Beamten bei seiner Durchsuchung eine geringe Menge Kokain fanden, wurden zwei weitere Ermittlungsverfahren gegen ihn   eingeleitet.

    Beide Männer wurden an die Justiz überstellt.

    (Manfred Feist, 069 - 755 82117)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: