Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071212 - 1429 Frankfurt-Höchst: Küchenbrand

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 12. Dezember 2007, gegen 17.10 Uhr, kam es im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Herbesthaler Straße zu einem Küchenbrand.

    Eine 15-Jährige hatte auf dem Elektroherd der elterlichen Wohnung Speiseöl in einem Topf erhitzt und war dann in ein anderes Zimmer gegangen. Als sie wieder in die Küche kam, bemerkte sie Rauchentwicklung aus dem Topf. Als sie den Deckel entfernte, entzündete sich das heiße Öl. Die Flammen schlugen etwa 80 Zentimeter in die Höhe. Ihr 19-jähriger Bruder nahm den Kochtopf vom Herd, stellte ihn in die rechts daneben befindliche Spüle und drehte den Wasserhahn auf. Daraufhin kam es dann zu einer Explosion. Der 19-Jährige wurde durch die Explosion leicht an der Stirn verletzt. Die alarmierte Feuerwehr musste nicht mehr löschen, da das Feuer zwischenzeitlich erlosch. Die Schadenshöhe beziffert sich auf etwa 4.000 EUR. Die Verletzungen des 19-Jährigen wurden ambulant in einem Rettungswagen behandelt.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: