Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070801 - 0887 Stadtgebiet: Geschwindigkeitsmessungen

    Frankfurt (ots) - Die Unfallursache nicht angepasste bzw. Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ist nach wie vor eine der Hauptunfallursachen. Im Stadtgebiet Frankfurt ist dies fast bei jedem 3. Unfall und auf den Autobahnen rund um Frankfurt bei jedem 2. Unfall der Fall. Besonders gefährlich wird es, wenn die Straßen nass sind; dann ereignen sich besonders viele Unfälle wegen zu schnellen Fahrens.

    Durch verstärkte Geschwindigkeitsüberwachung, insbesondere an den Stellen, an denen es durch zu schnelles Fahren immer wieder zu Unfällen kommt, versucht die Direktion Verkehrssicherheit (D 600) die Unfallzahlen zu senken.

    Die Unfallzahlen sollen nicht nur durch Verkehrsüberwachung sondern auch durch Verkehrsprävention gesenkt werden.

    Geplant ist, an folgenden Örtlichkeiten Geschwindigkeitsmessungen durchzuführen:

    - Am 02.08.2007, vormittags, in der Ludwig-Landmann-Straße, - am 02.08.2007, nachmittags, in der Miquelallee, - am 03.08.2007, vormittags, in der Kennedyallee und - am 03.08.2007, nachmittags, in der Seilerstraße.

    Darüber hinaus werden lageabhängig auch an weiteren Stellen im Stadtgebiet und auf den Autobahnen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

    (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: