Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

04.03.2015 – 07:30

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Groß-Bieberau: Mofafahrer verletzt sich schwer
Unbekannte Radlerin gesucht

Groß-Bieberau (ots)

Am frühen Montagnachmittag (02.03.) gegen 13.45 Uhr kam es auf dem Gelände einer Tankstelle in der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Mofafahrer und einer Radfahrerin.

Der 17 Jahre alte Mofafahrer befuhr aus Richtung Bahnhofstraße kommend das Gelände der Tankstelle und wollte hinter der dortigen Waschanlage in Richtung des angrenzenden Parkplatzes einer Spielothek fahren. Auf Höhe der Waschanlage kam dem Reinheimer eine Fahrradfahrerin entgegen. Laut Zeugenaussagen schnitt die Radlerin den 17-Jährigen, sodass dieser nach rechts ausweichen musste. Dabei fuhr er gegen einen Blumenkübel und fiel von seinem Kraftrad, wobei er sich schwer verletzte.

Die Frau sei kurz von ihrem Rad abgestiegen und habe sich bei dem am Boden liegenden Mofafahrer entschuldigt. Anschließend sei sie wieder auf ihr Rad gestiegen und in Richtung eines nahen Supermarktes gefahren. Bisher konnte die Unbekannte nicht ermittelt werden.

Die Radfahrerin war etwa 1,70 Meter groß und circa 50 Jahre alt. Sie hatte weiß-blondes Haar, trug einen schwarzen Parka und fuhr auf einem schwarzen Damenrad. Die Polizei Ober-Ramstadt hofft auf Zeugen, denen die Radlerin bekannt ist oder die sonst Hinweise zum Unfallgeschehen machen können. Die Beamten sind unter der Telefonnummer 06154 /6330-0 zu erreichen

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen