Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Brand durch vergessenen Kochtopf
Polizei zieht hilflosen Bewohner aus der Wohnung

Darmstadt (ots) - Eine schwere Rauchgasvergiftung erlitt ein 70 Jahre alter Mann bei einem Brand eines Appartements in der Kasinostraße in Darmstadt. Am Sonntagvormittag um 10.55 Uhr (01.12.13) wurde den Rettungskräften eine starke Rauchentwicklung in dem 5-stöckigen Appartement-Wohnhaus gemeldet. Der Brand entstand nach ersten Erkenntnissen durch einen vergessenen Kochtopf in einer Wohnung im 1. OG. Nachdem die Wohnung als Brandherd ausgemacht wurde, traten Polizeibeamte die Tür ein und konnten den verletzten, hilflosen Bewohner aus dem Gefahrenbereich ziehen. Er wurde durch die Rauchgase verletzt und in einer Darmstädter Klinik eingeliefert. Das Gebäude wurde teilweise durch die Rettungskräfte geräumt, ist aber nach Belüftung wieder bewohnbar. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 EUR.

Michael Gorsboth, PHK und PvD

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: