Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

25.02.2019 – 13:34

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: BAB A7
Bad Bramstedt
BAB A21
Bad Segeberg - Zu schnell unterwegs

BAB A7 / Bad Branstedt / BAB A21 / Bad Segeberg (ots)

190225-2-pdnms Zu schnell unterwegs

BAB A7 / Bad Bramstedt / BAB 21/ Bad Segeberg. Der Besatzung einer Videostreife des Verkehrsüberwachungsdienstes Neumünster fiel Sonntag (24.02.19, 13.15 Uhr) der Fahrer eines Opel Insignia auf, der zwischen Bad Bramstedt und Neumünster in Richtung Norden viel zu schnell unterwegs war. Bei erlaubten 120 km/h wurde eine Geschwindigkeit von 195 km/h gemessen, zudem unterschritt er den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Pkw deutlich. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 28-jährigen Fahrer einen Atemalkoholwert von 2,25 Promille fest. Sein Beifahrer war ebenfalls stark alkoholisiert. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein beschlagnahmt. Der Opel wurde abgeschleppt und eine Strafanzeige geschrieben. Bereits am Freitag (22.02.19, gegen 16 Uhr) fiel einer weiteren Videostreife ein Audi auf der BAB 21 im Bereich Segeberg auf. Statt der erlaubten 120 km/h maßen die Beamten 150 km/h. Bei der Kontrolle konnte der 43-jährige Fahrer keinen Fahrzeugschein vorlegen. Die Beamten stellten fest, dass die am Audi montierten Kennzeichen gestohlen waren. Der 43-Jährige Lübecker wollte so verdecken, dass der Audi weder zugelassen, noch versichert und versteuert war. Die Koblenzer Kennzeichen wurden beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt. Jetzt wird wegen Diebstahls, Kennzeichenmissbrauchs, Versicherungs-/ Steuer- und Zulassungsverstößen ermittelt.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster