Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege

26.11.2019 – 10:39

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 26.11.19

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Pkw überschlägt sich

Eine 19-jährige Pkw-Fahrerin aus Südeichsfeld befuhr gestern Nachmittag die B 249 von Thüringen kommend in Richtung Eschwege. In der Gemarkung von Wanfried (Abfahrt Wanfried-West) geriet sie in einer Linkskurve mit ihrem Auto ins Schleudern und zunächst auf die Gegenfahrbahn. Beim Gegenlenken kam sie auf die rechts Bankette und überschlug sich im Anschluss mit dem Auto, das auf dem Dach liegend zum Stehen kam. Die Fahrerin konnte sich - entgegen ersten Meldungen - selbst aus dem Auto befreien. Durch den alarmierten Rettungsdienst wurde sie noch am Unfallort untersucht, blieb aber offensichtlich unverletzt. Der Sachschaden wird mit ca. 7500 EUR angegeben.

VW Passat angefahren und geflüchtet

Eine Unfallflucht ereignete sich zwischen dem 23.11.19, 20:00 Uhr und dem 24.11.19, 09:40 Uhr in der Straße "Am Bache" in Eschwege-Niederdünzebach. Ein am Fahrbahnrand geparkter weißer VW Passat Kombi wurde im Frontbereich angefahren und stark beschädigt. Der Schaden wird mit ca. 5000 EUR angegeben. Von dem verursachenden Fahrzeug, das im linken Frontbereich beschädigt sein müsste, blieben rote Plastikbruchstücke am Unfallort zurück, die sichergestellt wurden. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Angezeigt wurde gestern noch ein versuchter Einbruch in das Klärwerk Eschwege in der Thüringer Straße in Eschwege. Offenbar versuchten unbekannte Täter zwischen dem 11.11.19 und dem 22.11.19 die Tür gewaltsam aufzubrechen, wobei das Scharnier beschädigt wurde. Durch die Hebelversuche entstand geringer Sachschaden von 50 EUR.

Ein weiterer Einbruch in ein Gartenhaus wurde gestern Nachmittag noch angezeigt. Zwischen dem 23.11.19, 12:00 Uhr und dem 25.11.19, 12:00 Uhr schnitten der/ die Täter zunächst den Maschendrahtzaun auf, um auf das Gelände im Eschenweg in Eschwege zu gelangen. Anschließend wurde die Tür des Gartenhauses gewaltsam geöffnet und in selbiger alle Schränke und Schubladen durchsucht. Dabei erbeuteten der/ die Täter einen Laubbläser, einen Freischneider "Ikra" und eine 30-Liter Propangasflasche. Weiterhin wurde das Vorhängeschloss eines Schuppens "geknackt" sowie eine auf dem Gelände abgestellte Baubude widerrechtlich betreten, jedoch aus beiden Örtlichkeiten nichts entwendet. Der Schaden wird mit ca. 300 EUR angegeben.

Eine Fensterscheibe am Kelleraufgang des Gebäudes C der Anne-Frank-Schule in der Schulstraße in Wanfried wurde durch Unbekannte beschädigt. Offenbar wurde gegen den Rahmen getreten, wodurch das Fenster nicht mehr funktionstüchtig ist. Die Tat wurde gestern bemerkt, kann aber auch wochen- oder monatelang zurückliegen, da dieser Gebäudetrakt momentan saniert wird. Schaden: 100 EUR.

Hinweise nimmt in allen Fällen die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

Polizei Sontra

Verkehrsunfälle

In der Gemarkung von Sontra-Breitau (B 400) kollidierte gestern Morgen ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Lauterbach mit einem Fuchs, der die Bundesstraße überquerte. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 400 EUR; der Fuchs verendete durch den Aufprall.

Mit einem Reh kollidierte gestern Nachmittag, um 16:55 Uhr, ein 56-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Ringgau, der auf der K 28 zwischen Stadthosbach und Donnershag unterwegs war. Das Reh verendete; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2000 EUR.

Um 13:24 Uhr befuhr gestern Mittag ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Herleshausen die L 3245 von "Gut Lautenbach" kommend in Richtung Röhrda. Dabei geriet er mit dem Auto auf die Bankette, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Dabei wurde ein Leitpfosten umgefahren. Das Fahrzeug kam dann auf einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Schaden: 500 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Ein Auffahrunfall ereignete sich gestern Vormittag in der Leipziger Straße (B 7) in Fürstenhagen. Zur Unfallzeit musste eine 41-jährige Pkw-Fahrerin aus Hessisch Lichtenau in Höhe des Back-Shops verkehrsbedingt anhalten, was auch dem nachfolgenden 59-jährigen Pkw-Fahrer aus Sontra gelang. Dem nun folgenden 25-jährigen Pkw-Fahrer aus Torgelow gelang dies jedoch nicht mehr, so dass er auf die stehenden Fahrzeuge auffuhr. Sachschaden: ca. 4000 EUR.

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 18:40 Uhr, ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode, der auf der L 3400 zwischen Helsa und Friedrichsbrück unterwegs war. Das Tier lief anschließend davon; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1500 EUR.

Um 07:07 Uhr kollidierte heute Morgen ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Waldkappel mit einem Reh, das kurz vor der Autobahnauffahrt Hessisch Lichtenau-Ost die B 7 überquerte. Das Reh wurde dabei tödlich verletzt; Sachschaden am Pkw: ca. 1000 EUR.

Sachbeschädigung an Bagger

Zwischen dem 23.11.19, 10:00 Uhr und dem 25.11.19, 07:00 Uhr wurde die linke Seitenscheibe eines Baggers beschädigt. Unbekannte schlugen mit einem Gegenstand gegen die Scheibe, wodurch Sachschaden entstand. Der Bagger war im Kiefernweg in Hessisch Lichtenau abgestellt. Hinweise: 05602/93930.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege