Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege

07.08.2019 – 12:16

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 07.08.19

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Ein 16-Jähriger aus Pfaffschwende befuhr heute Morgen, um 07:45 Uhr, mit seinem Kleinkraftrad die K 11 von Kella/ Thüringen kommend in Richtung Schwebda. Ihm entgegen kam ein Pkw, der in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 16-Jährige nach rechts aus und "landete" im dortigen Straßengraben. Dabei wurde auch ein Leitpfosten umgefahren. Der Kradfahrer verletzte sich leicht und wurde in das Eschweger Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Eine Berührung der beiden Fahrzeuge fand nicht statt. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen schwarzen Bentley handeln. Hinweise: 05651/9250.

Um 09:15 Uhr befuhr heute Morgen eine 51-jährige Pkw-Fahrerin aus Sontra die Landstraße in Reichensachsen in Richtung Eschwege. In der Ortsmitte beabsichtigte sie nach links in die Bahnhofstraße abzubiegen, musste aufgrund von Gegenverkehr aber anhalten. Dies bemerkte die nachfolgende 29-Jährige aus Hofgeismar zu spät und fuhr auf den haltenden Pkw auf. Auch dem nun folgenden 23-Jährigen aus Vöhl gelang es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen, so dass auch er mit seinem Pkw auffuhr. Die Fahrzeuge der 51-Jährigen sowie des 23-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Sachschaden: ca. 6000 EUR.

Mit einem Waschbären kollidierte gestern Abend, um 22:00 Uhr, ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Wehretal, der die K 7 in Richtung Langenhain befuhr. Der Waschbär konnte nicht mehr aufgefunden werden; am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500 EUR.

Um 17:30 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 62-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege die Straße "Schloßplatz" in Eschwege in Richtung Brückenstraße. Um Fußgängern das Überqueren der Straße zu ermöglichen, hielt sie ihr Auto an, was die nachfolgende 39-jährige Pkw-Fahrerin aus Lüneburg zu spät bemerkte und auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Ein 78-Jähriger aus der Gemeinde Meinhard befuhr gestern, um 14:07 Uhr, mit seinem Pedelec den parallelen Weg zur Thüringer Straße in Eschwege stadtauswärts. In Höhe Haus-Nr. 5 zeigte der Radfahrer mittels ausgestrecktem Arm an, dass er auf die Thüringer Straße auffahren wollte. Nach seinen Angaben sah er auch keinen herannahenden Verkehr. Eine 22-jährige Pkw-Fahrerin aus Eschwege, die ebenfalls stadtauswärts unterwegs war, bemerkte den "auffahrenden" Radfahrer, versuchte noch nach links auszuweichen, was jedoch nicht mehr gelang. Der Pkw fuhr von hinten gegen das Pedelec, worauf der 78-Jährige auf den rechten Bereich der Frontscheibe geschleudert und leicht verletzt wurde. Dieser wurde dann in das Eschweger Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Eine Unfallflucht wird vom Toom-Baumarkt in der Niederhoner Straße in Eschwege gemeldet. Dort wurde zwischen dem 04.08.19, 19:00 Uhr und dem 05.08.19, 09:00 Uhr der Stromverteilerkasten der Eschweger Stadtwerke angefahren, wodurch ein Sachschaden von ca. 2000 EUR an dem Verteiler entstand.

Eine weitere Unfallflucht wird aus der Bahnhofstraße in Eschwege gemeldet. Gegen 15:45 Uhr wurde gestern ein Pkw VW Golf, der am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkt war, von einem vorbeifahrenden Fahrzeug touchiert. Beobachtet wurde ein dunkler Pkw mit Wohnanhänger, der möglicherweise den Unfall verursacht hat. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/9250 entgegen.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Zwischen dem 03.08.19, 12:00 Uhr und dem 06.08.19, 12:20 Uhr wurde in der Dr. Gebhardt-Straße in Eschwege die hintere linke Scheibe eines am Fahrbahnrand geparkten Ford Tourneo eingeschlagen. Der Sachschaden wird mit ca. 300 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Gegen einen 33-Jährigen aus der Gemeinde Wehretal ermittelt die Eschweger Polizei, nachdem dieser am gestrige Abend mit einem Baseball-Schläger die Beifahrerscheibe eines Pkws eingeschlagen hat. Zuvor hatte er sich mit einer ehemaligen Freundin am Parkplatz am Nordufer des Werratalsees getroffen. Aus dem Fahrzeug nahm er dann noch das Mobiltelefon an sich, welches er aber am Abend wieder zurückbrachte. Der Sachschaden wird mit ca. 500 EUR angegeben.

Scheunenbrand in Germerode

Im Zusammenhang mit dem Scheunenbrand am vergangenen Samstag, 03.08.19 wurde die betroffene Brandstelle durch die Polizei untersucht. Das mit den Ermittlungen befasste Kommissariat der Eschweger Kriminalpolizei kann demnach eine technische Ursache ausschließen. Auch andere mögliche biologische Ursachen (Selbstentzündung Heu) sind nach dem bisherigen Ermittlungsergebnissen nicht für den Brand ursächlich. Daher konzentrieren sich die Ermittlungen auf Brandstiftung (vorsätzlich oder fahrlässig), so dass die Kripo weiter um Hinweise bittet. Der Brand, bei dem ein Schaden von ca. 500.000 EUR entstand, wurde am frühen Morgen entdeckt. Die Brandausbruchszeit dürfte aber zwischen 04:00 Uhr und 06:00 Uhr liegen. Auffällige Wahrnehmungen/ Beobachtungen - auch im Vorfeld des Brandes - sind daher für die Ermittlungen von Bedeutung. Hinweise nimmt die Kripo in Eschwege unter 05651/9250 entgegen.

Polizei Sontra

Diebstahl von Geldbörse

Nachträglich angezeigt wurde am 05.08.19 der Diebstahl einer Geldbörse in der Burhaver Straße in Sontra. Bereits am 31.07.19 wurde einer 67-Jährigen aus Sontra das Portmonee aus der Handtasche entwendet. Die Tat ereignete sich vormittags zwischen 10:10 Uhr und 10:30 Uhr. Kurz zuvor hatte die Geschädigte ihre Rente bei der dortigen Postbank (Edeka) abgehoben und anschließend in einem Malergeschäft eingekauft. Erst am nächsten Morgen bemerkte die 67-Jährige den Diebstahl, bei dem ein Schaden von 685 EUR entstand. Nicht auszuschließend ist, dass die Geschädigte zuvor beim Abheben des Geldes beobachtet wurde. Hinweise nimmt die Polizeistation in Sontra unter 05653/97660 entgegen.

Polizei Hessisch Lichtenau

Diebstahl, Sachbeschädigung

In der Niedergutstraße in Großalmerode wurde zwischen dem 05.08.19, 18:00 Uhr und dem 06.08.19, 12:30 Uhr aus einer Gartenhütte ein Rasenmäher sowie zwei Freischneider entwendet. Zuvor wurde eine Kette mittels Bolzenschneider durchtrennt, um auf das Grundstück zu gelangen. Schaden: ca. 1500 EUR. Hinweise: 05602/93930.

Fahren unter Drogeneinfluss

Bei der Kontrolle des Durchfahrtsverbotes in Hessisch Lichtenau-Retterode (Hellkopfsee) wurde gestern Nachmittag, um 14:30 Uhr, ein 40-Jähriger aus Hessisch Lichtenau auf einer Mofa angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer den Roller unter Drogeneinfluss fuhr, was ein Test (THC und Amphetamine) bestätigte. Ein Alkoholtest verlief dagegen negativ. Das Mofa wurde zudem sichergestellt, da der Verdacht auf Manipulation besteht. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Um 16:15 Uhr kam es in der Straße "Am Kirchplatz" in Witzenhausen zu einem Unfall mit einem Sachschaden von ca. 2000 EUR. Beim Einparken beschädigte eine 44-jährige Pkw-Fahrerin aus Witzenhausen einen dort geparkten Pkw Renault, der im hinteren linken Bereich angefahren wurde.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege