Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

12.11.2019 – 15:00

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Verkehrsinspektion überwacht Lkw-Überholverbot auf der Autobahn und Verkehrssicherheit im Stadtgebiet

Kassel (ots)

Autobahn 7 und Stadtgebiet Kassel: Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Nordhessen führten am gestrigen Montag mit Unterstützung durch Beamte der Hessischen Bereitschaftspolizei Verkehrskontrollen auf der Autobahn 7 und im Kasseler Stadtgebiet durch. Dabei überwachten sie zur Steigerung der Verkehrssicherheit das bestehende Lkw-Überholverbot auf der Autobahn sowie das Anlegen des Sicherheitsgurtes und das Einhalten des Rotlichts im Stadtverkehr.

16 Lkw-Fahrer verstießen gegen Überholverbot

Auf der A 7, zwischen Kassel-Nord und Lutterberg, stellten die Polizisten in Fahrtrichtung Nord zwischen 9:00 Uhr und 12:30 Uhr insgesamt 16 Lkw fest, die gegen das dort bestehende Lkw-Überholverbot verstießen. Die Fahrer müssen nun mit einem Bußgeld von mindestens 70 Euro und einem Punkt in "Flensburg" rechnen. Fünf von ihnen, die ihren Wohnsitz im Ausland haben, wurden von den Verkehrspolizisten erst nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder auf freien Fuß entlassen. Darüber hinaus stellten die Beamten bei einem der verbotswidrig überholenden Lkw, der mit zwei 27 und 33 Jahre alten polnischen Fahrern besetzt war, fest, dass die Ladung, bestehend aus Maschinenteilen auf Gestellen, nicht ausreichend gesichert war. Zudem ergab die Auswertung des digitalen Kontrollgeräts, dass einer der beiden Fahrer mehrere Male die zulässige Geschwindigkeit überschritten hatte. Beide Männer bekamen die Auflage, die Ladung vor Ort nachzusichern, bevor sie die Fahrt fortsetzen durften. Wegen der unzureichenden Ladungssicherung und der Geschwindigkeitsverstöße leiteten die Beamten entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Gurt- und Rotlichtverstöße in Kassel

Im weiteren Verlauf des Tages führten die Verkehrspolizisten und die Beamten der Bereitschaftspolizei zwischen 13:30 und 14:45 Uhr Kontrollen im Kasseler Stadtgebiet in der Hafenstraße und am Katzensprung in Fahrtrichtung Schützenstraße durch. Dabei zogen sie in der Hafenstraße vier Autofahrer aus dem Verkehr, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten und nun ein Verwarngeld von 30 Euro in Kauf nehmen müssen. Am Katzensprung stellten die Beamten insgesamt zwölf Fahrer fest, die bei Rot fuhren. Auch gegen diese wurden entsprechende Anzeigen gefertigt. Hier drohen mindestens 90 Euro Geldbuße und ein Punkt im Fahreignungsregister.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell