Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

06.08.2019 – 16:20

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Dreister Enkeltrick führt zu 28.000 EUR Schaden - Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Fuldatal (Landkreis Kassel):

Am gestrigen Montagmittag kam es im Zeitraum von 11 Uhr bis 14 Uhr zu einem dreisten, sogenannten Enkeltrick, bei dem das Opfer in gutem Glauben um insgesamt 28.000 EUR gebracht wurde. Zu diesem Fall sucht die Kasseler Kripo nun Zeugen.

Dabei hatten sich bislang unbekannte Täter bei ihrem späteren Opfer, einem Rentner aus dem Fuldataler Ortsteil Simmershausen, gemeldet und als dessen Verwandtschaft ausgegeben. Durch eine authentische Darstellung und einen vorgetäuschten realistischen Zweck gelang es den Tätern 28.000 Euro Beute einzufordern und durch arglistige Täuschungen auch zu bekommen. Ein etwa 1,65 m großer Mann holte schließlich das Geld am Wohnort des Renters, westlich der Kasseler Straße, in der Nähe der evangelischen Kirche, ab. Da die Gier der Täter jedoch mutmaßlich noch nicht befriedigt war, forderten sie am selben Nachmittag erneut 40.000 EUR ein. Zur Ausführung dieser Tat kam es jedoch nicht zuletzt wegen einer umsichtigen Bankangestellten nicht.

Die Ermittler des K23/24 der Kasseler Kriminalpolizei fragen nun, ob jemand am gestrigen Montag im Zeitraum zwischen 13 Uhr und 14:30 Uhr in Fuldatal-Simmershausen verdächtige Wahrnehmungen zu auffälligen Personen oder Fahrzeugen gemacht hat. Insbesondere im Bereich rund um die evangelische Kirche. Dabei ist eine bislang noch nicht identifizierte männliche Person, mit einer Größe von etwa 1,65 m, leicht gelblicher Hautfarbe und rundlichem Gesicht, normaler bis leicht fülliger Figur sowie gelblichen, nach hinten gestrichenen und leicht gekräuselten Haaren, die in diesem Geschehen aufgetreten ist, von besonderem Interesse. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0561 - 9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

Marcus Weber Pressestelle 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel