Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

16.01.2019 – 14:59

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Unbekannte versuchen in Kiosk am Wolfsanger einzubrechen: Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

Bei einem Einbruchsversuch überrascht wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwei bislang unbekannte Täter. Die Einbrecher versuchten den Rollladen des Verkaufstresens eines Kiosks in Kassel-Wolfsanger hochzuschieben und so in das Objekt zu gelangen. Als sie dabei durch die Besitzerin bemerkt wurden, flüchteten sie in Richtung des nahe gelegenen Wohngebiets. Das für Einbruchsdiebstähle zuständige Kommissariat 21/22 der Kasseler Kripo sucht nun nach Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können.

Am heutigen Tag nahm die in der Nähe wohnende Betreiberin des Kiosks in der Wolfsangerstraße in Kassel gegen 01:15 Uhr Geräusche wahr, die sie veranlassten den Laden zu überprüfen. Als sie die hintere Eingangstür erreichte konnte sie zwei Personen wahrnehmen, die sofort die Flucht ergriffen. Eine umfangreich durchgeführte Fahndung nach den Personen durch Streifen Kasseler Polizeireviere verlief leider ohne Erfolg.

Nach Angaben eines Zeugen hatten die zwei männlichen Täter beide eine schmale Körperstatur, waren etwa 1,60 Meter bis 1,65 Meter groß, dunkel gekleidet, trugen augenscheinlich Turnschuhe des Herstellers NIKE und führten Rucksäcke mit sich.

Zeugen, die in Kassel-Wolfsanger verdächtige Personen beobachtet und den Ermittlern des zuständigen Kommissariats K21/22 der Kasseler Kripo Hinweise liefern können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Vanessa Ruth Pressesprecherin Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung