Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

12.11.2018 – 12:48

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Nach Kneipenbesuch: Vermeintlicher Bekannter umarmt 71-Jährigen und klaut ihm die Geldbörse; Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Das Opfer eines Trickdiebs wurde in der Nacht zum heutigen Montag ein 71-Jähriger aus Kassel auf dem Heimweg nach einem Kneipenbesuch. Mit einer Begrüßung und einer innigen Umarmung hatte der Unbekannte dem Rentner im Stadtteil Wesertor auf offener Straße vorgegaukelt, dass er ein Bekannter sei und seinem verdutzten Gegenüber dabei das Portemonnaie aus der Hosentasche geklaut. Bevor der überraschte 71-Jährige der Situation gewahr werden konnte, war der Täter mit der Geldbörse bereits über alle Berge. Die Ermittler des für Trickdiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Wie der 71-Jährige gegenüber der noch in der Nacht von ihm zu seiner Wohnanschrift gerufenen Streife des Polizeireviers Ost angab, war er etwa eine Dreiviertelstunde zuvor, gegen 0:30 Uhr, in der Ysenburgsraße, Höhe der Schützenstraße, das Opfer des Trickdiebs geworden. Der Täter soll anschließend mit seiner schwarzen Ledergeldbörse, mitsamt Bargeld und Bankkarten, in Richtung Schützenstraße / Bleichenweg geflüchtet sein. Die in der Nacht eingeleitete Fahndung nach dem Trickdieb verlief bislang ohne Erfolg.

Es soll sich um einen ca. 1,65 bis 1,70 Meter großen schlanken Mann mit südosteuropäischem Äußeren gehandelt haben, der dunkle Kleidung trug.

Zeugen, die den Ermittlern des K 21/22 Hinweis auf den Trickdieb geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung