Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Festnahmen nach Tankstellenraub: Tatverdächtige 17 und 20 Jahre alt

Kassel (ots) - In der Nacht zum heutigen Mittwoch ereignete sich gegen 2:20 Uhr ein Überfall auf eine Tankstelle an der Frankfurter Straße im Kasseler Stadtteil Niederzwehren. Die Polizei nahm anschließend im Rahmen der Fahndung zwei 17 und 20 Jahre alte Tatverdächtige fest. Dabei stellten sie die mutmaßliche Tatwaffe, ihre Maskierungen und die Beute sicher. Die beiden jungen Männer müssen sich nun wegen des Verdachts des schweren Raubes verantworten. Es wird derzeit geprüft, ob sie einem Haftrichter vorgeführt werden, der über ihren weiteren Verbleib entscheidet.

Bargeld und Zigaretten im Wert von über 500 Euro erbeuteten die beiden Tatverdächtigen bei dem Überfall auf die Tankstelle in Höhe eines Einkaufszentrums. Sie stürmten nach derzeitigem Ermittlungsstand mit über das Gesicht gezogenen Wollmützen in den Verkaufsraum und forderten unter Vorhalt einer Schusswaffe, die sich später als Schreckschusswaffe herausstellte, zunächst Bargeld aus der Kasse. Nachdem das Opfer dieses übergab, verlangten sie zusätzlich Zigaretten. Mit dem Bargeld und mehreren Zigarettenschachteln flüchteten sie vom Tankstellengelände auf der Frankfurter Straße stadtauswärts. In der Leimbornstraße griffen Beamte der Reviere Ost und Mitte die beiden auf und nahmen sie fest. Sie verbrachten anschließend die Nacht im Gewahrsam des Polizeipräsidiums in Kassel. Sowohl der 17-Jährige aus Kassel als auch der 20-Jährige aus Baunatal müssen sich nun wegen des Verdachts des schweren Raubes verantworten. Die Ermittler des für Raubüberfälle zuständigen K 35 der Kasseler Kripo prüfen, wie immer bei solchen Festnahmen, ob die beiden auch für weitere noch nicht geklärte Überfälle in Frage kommen.

Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: