Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Drogenberauschter Autofahrer ohne Führerschein macht es Polizeistreife "einfach"

Kassel (ots) - Ein mutmaßlich drogenberauschter 18 Jahre alter Autofahrer aus Kassel machte es einer Streife des Polizeireviers Mitte bei einer Verkehrskontrolle am gestrigen Donnerstagnachmittag wortwörtlich "einfach". Die Beamten hatten den jungen Mann, der mit einem Pkw mit vermeintlicher bulgarischer Zulassung unterwegs war, gegen 16 Uhr in der Unteren Königsstraße in der Kasseler Innenstadt angehalten. Der weitere Verlauf der Kontrolle kam selbst für die erfahrenen Polizisten recht unverhofft.

"Ich mache es Ihnen einfach."

Wie die Beamten berichten, stieg der Fahrer des grünen Kleinwagens sofort aus, nachdem sein Auto zum Stillstand gekommen war. Auf die Beamten zukommend ergriff der junge Mann sofort das Wort: "Ich mache es Ihnen einfach, ich habe keinen Führerschein." Sein Zuvorkommen war damit jedoch noch nicht beendet. Als die Polizisten ihn nach den bulgarischen Kennzeichen an seinem Pkw fragten, gab der 18-Jährige unumwunden zu, dass es gefälschte Kennzeichen seien, die er selbst an dem nicht zugelassenen Auto angebracht hatte. Die Beamten stellten die Kennzeichen sowie die Fahrzeugschlüssel sicher und nahmen den 18-Jährigen mit auf die Dienststelle. Da er zudem in Verdacht geriet, unter Drogeneinfluss zu stehen, führten sie dort einen Drogentest durch. Dieser schlug auf THC in seinem Urin an, weshalb sie ihm anschließend von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen ließen.

Der 18-Jährige muss sich nun wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Drogenfahrt verantworten. Ob sich seine zuvorkommende Ehrlichkeit möglicherweise bei der Strafzumessung auszahlen wird, muss später an anderer Stelle entschieden werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten ihn gestern Nachmittag wieder auf freien Fuß.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: