Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

23.03.2018 – 09:35

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Mitte: Unbekannter raubt 20-Jähriger das Handy: Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

Ein Unbekannter hat am gestrigen Donnerstagabend in der Obersten Gasse einer 20-Jährigen aus Kassel das Handy geraubt und ist mit dem iPhone 8 Gold im Wert von etwa 900 Euro geflüchtet. Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Es soll sich um einen ca. 1,75 Meter großen, etwa 35 Jahre alten Mann mit osteuropäischem Äußeren und lückenhaften Zähnen gehandelt haben, der komplett schwarz gekleidet war und ein schwarzes Basecap trug.

Der Täter hatte sich der 20-Jährigen gegen 22:30 Uhr am Druselplatz von hinten genähert und ihr dort versucht, das in der Hand gehaltene Handy zu entreißen. Anfänglich hatte sie sich dem Raubversuch noch erwehren können. Nach einem Gerangel gelang es dem Unbekannten in der Obersten Gassen schlussendlich jedoch, ihr das iPhone zu entreißen. Er flüchtete daraufhin mit dem Smartphone in Richtung Martinsplatz. Ein durch Schreie des Opfers auf den Raub aufmerksam gewordener Geschäftsmann hatte den Täter noch auf der Flucht beobachtet und die Polizei alarmiert. Zur Personenbeschreibung konnte er später ergänzen, dass der Räuber, der auf der Flucht vermutlich die Kappe abgesetzt hatte, eine Halbglatze mit dunklem Haarkranz an den Seiten hat. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief anschließend erfolglos.

Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung