Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

09.05.2019 – 08:24

Polizei Mettmann

POL-ME: Aufgrund guter Zeugenhinweise: Polizei stellt zwei Graffiti-Sprayer - Ratingen - 1905048

POL-ME: Aufgrund guter Zeugenhinweise: Polizei stellt zwei Graffiti-Sprayer - Ratingen - 1905048
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei in der Nacht zu Donnerstag (9. Mai 2019) zwei junge Graffiti-Sprayer stellen konnte, welche zuvor eine Mauer an der Meiersberger Straße in Ratingen-Homberg besprüht hatten.

Gegen 3:40 Uhr in der Nacht hatte ein Anwohner Jugendliche gehört, welche lachend über die Meiersberger Straße in Richtung Steinhauser Straße gegangen waren. Außerdem nahm er das Geräusch einer geschüttelten Spraydose wahr, weshalb der Mann nachschaute. Dabei erblickte er drei Jugendliche, welche an der Meiersberger Straße, Höhe Grashofweg, eine zu einem Wohnhaus gehörende Mauer mit Farbe besprühten. Das Trio bemerkte, dass es beobachtet wurde und rannte in Richtung der naheliegenden Wohnsiedlung davon. Anschließend alarmierte der Anwohner die Polizei, welche im Umfeld des Tatorts zwei Tatverdächtige antreffen konnte.

Die beiden 17- und 18-jährigen Ratinger führten Spraydosen, Eddings und Arbeitshandschuhe mit sich und wurden vor Ort von der Polizei vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache nach Ratingen gebracht. Nach Feststellung ihrer Personalien wurde der 17-Jährige an seinen Vater übergeben, der 18-Jährige durfte anschließend die Wache verlassen. Auf die beiden wartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung durch Graffiti auf Straßen, Wegen oder Plätzen. Zu einem möglichen dritten Sprayer liegen der Polizei derzeit noch keine weiteren Erkenntnisse vor. Er soll in Richtung Adlerstraße davongelaufen sein.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen unter der Rufnummer 02102 9981-6210 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell