Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

18.04.2019 – 15:50

Polizei Mettmann

POL-ME: Fahrzeugfahndung des LKA NRW nach Festnahmen - Heiligenhaus
Ratingen
Kreis Mettmann - 1904124

POL-ME: Fahrzeugfahndung des LKA NRW nach Festnahmen - Heiligenhaus / Ratingen / Kreis Mettmann - 1904124
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Mettmann (ots)

Bereits mit unserer Meldung / ots 1904084 vom 12.04.2019 leiteten wir eine gemeinsame Pressemitteilung des LKA NRW und der Staatsanwaltschaft Düsseldorf weiter. Darin wurde berichtet zu tagesaktuellen Festnahmeerfolgen der Polizei in Heiligenhaus und Ratingen, im Zusammenhang mit einer beabsichtigten Geldautomatensprengung in einer Bank an der Hauptstraße 149 in Heiligenhaus.

In diesem Zusammenhang geben wir auch eine aktuelle Fahndungsmeldung des LKA vom heutigen Tag zum gleichen Verfahren weiter (auch als PDF in Anlage), mit der Bitte um Beteiligung bei der Öffentlichkeitsfahndung nach einem Täterfahrzeug der Festgenommenen (Bild als JPEG in Anlage):

"LKA-NRW: Fahndung nach einem Tatfahrzeug von festgenommenen GAA-Sprengern Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und des Landeskriminalamtes NRW Ermittlern der EK Heat des Landeskriminalamtes NRW gelang es am 12. April 2019 vier Tatverdächtige unmittelbar vor einer GAA-Sprengung durch Spezialeinheiten festnehmen zu lassen (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/58451/4244374). Die Tatverdächtigen wurden dem Haftrichter vorgeführt, der gegen alle Personen antragsgemäß Untersuchungshaftbefehle erließ. In Zusammenhang mit dieser versuchten Geldautomatensprengung in der Commerzbank in Heiligenhaus (Hauptstraße 149) bitten die Ermittler des LKA NRW um Mithilfe bei der Suche nach dem Fahrzeug der Tatverdächtigen, einem Leihwagen, PKW VW Golf (Kombilimousine), graue Farbe, Erstzulassung 2018, amtl. Kennzeichen M - DY 3592. Das Fahrzeug könnte durch die Täterschaft im Bereich Heiligenhaus/Ratingen zurückgelassen worden sein.

Im Auffindungsfalle wird gebeten, sich an den Lagedienst des Landeskriminalamtes NRW in Düsseldorf unter der Rufnummer 0211/939-0 oder an die nächste Polizeidienststelle zu wenden.

Es soll nicht an den PKW herangetreten werden, da es sich um einen Spurenträger handelt!"

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen
Pressestelle
Völklinger Straße 49
40221 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 939-6666
Fax: 0211 / 939-6339
E-Mail: pressestelle.lka@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell